Termine vorstand projekte service clubleben links
Suchanfrage abschicken
Distrikt Aktuell

Distrikt 1900 bei Facebook
Distrikt 1900 Jugenddienst bei Facebook
Oktoberbrief von DG Susanne Brämer
Septemberbrief von DG Susanne Brämer erschienen
Kommen Sie zur RI Convention
Club Termine


Termine Aktuell

25.11.2017 - 8.30 Uhr
1. Outboundseminar

10.01.2018 - 18.30 Uhr
Halbjahrestreffen Dortmund

24.01.2018 - 18.30 Uhr
Halbjahrestreffen Werl

31.01.2018 - 18.30 Uhr
Halbjahrestreffen Bielefeld

07.02.2018 -
3. DRFC Sitzung

» zur Übersicht


Powered by WebEdition CMS
Bildillustration

Vorspannzeile
Jahresaustausch

Trennlinie

Schüler, die sich für ein Jahr in ein anderes Land, eine andere Kultur begeben, verbessern ihren Bildungsstand, sie stärken ihr Selbstbewusstsein und formen ihren Charakter. Die Teilnahme am Schulunterricht im fremden Land und das Leben mit einer Gastfamilie können so auf einfache Weise zum Weltverständnis beitragen. Der Aufenthalt findet unter Aufsicht und Leitung eines lokalen Rotary Clubs statt, der sich auch um das Sponsoring kümmert. 

Unsere Hoffnung ist, dass die Schüler bei ihrem Austausch unmittelbar die Probleme aber auch die Leistungen von Menschen anderer Kultur, Farbe und Glauben kennen lernen. Diese Möglichkeit bieten wir den Schülern mit einem der größten und sichersten Austauschprogramme, aufbauend auf Erfahrungen aus mehreren Jahrzehnten Austauschgeschichte.  

Auf dieser Seite findest Du noch ein paar weiterführende Informationen. Du kannst aber auch Kontakt mit uns aufnehmen, um Dich zu bewerben oder weitere Fragen loszuwerden.

>> Klick Dich für Infos hier einfach weiter.

>> Zur Vorbewerbung geht's hier

Qualifikationen für Austauschschüler

  •         In der Vergangenheit haben sich verschiedene Anforderungen für die Teilnahme als sinnvoll und hilfreich herausgestellt:
  •           Da die Schüler auch eine repräsentative Aufgabe übernehmen, sollten sie gute Botschafter für sich, Rotary und ihr Land sein. Hilfreich sind hierbei eine angenehme Persönlichkeit, Offenheit und Kommunikationsfähigkeit.
  •          Die Schüler sollten eine starke bzw. gefestigte Persönlichkeit mitbringen, da es für sie am einfachsten sein wird, mit den neuen Eindrücken und eventuellen Problemen, die auf sie zukommen werden, umzugehen.
  •          Schüler sollten den Wunsch, Dinge zu hinterfragen sowie Interesse am eigenen Umfeld, der Welt und den Globalen Problemen haben.
  •          Eine aktive Lebensgestaltung, zum Beispiel in der eigenen Gemeinde, spricht für einen erfolgreichen Austausch. Hierzu gehören Hobbies im Allgemeinen, Jugendarbeit, Kirchendienste, sportliche Tätigkeiten usw.
  •          Die Schüler sollten aus einem geregelten Familienumfeld kommen, da Probleme mit der eigenen Familie möglicherweise Schwierigkeiten beim Zusammenleben mit einer fremden Familie hervorrufen können. Schüler, die einen erfolgreichen Austausch verleben, kommen zumeist aus intakten Familien, bei denen die Eltern ihre 100%ige Unterstützung den Kindern entgegenbringen.
  •          Das maximale Abreisealter beträgt 18 ½ Jahre, wobei wir empfehlen, den Jahresaustausch in der 11. Klasse vorzunehmen.

Verantwortlichkeiten der Austauschschüler

Schüler, die am Rotary Austauschprogramm teilnehmen, werden gebeten folgenden Bedingungen als Leitlinien zu akzeptieren, um einen erfolgreichen Aufenthalt zu garantieren:

§         Es wird erwartet, dass die Schüler den Gesetzen des Gastlandes zu jeder Zeit gehorchen und dass die Regeln der Schule und der Familie akzeptiert und befolgt werden. (Ist das nicht der Fall, so wird der Austausch umgehend beendet und Deine Eltern tragen die Kosten für die Rückreise)

§         Die Schüler werden gebeten, eine schriftliche Erklärung darüber abzugeben, dass sie in der Zeit des Austauschs unter keinen Umständen ein motorisiertes Fahrzeug steuern werden.

§         Den Schülern ist es nicht erlaubt, eine feste Freundschaft mit einem Jungen/ Mädchen einzugehen. Treffen, die vorzugsweise in Begleitung stattfinden, werden toleriert …

§         Die Schüler werden gebeten, sich in der vom Gastclub vorgeschlagenen Schule einzuschreiben, den Unterricht regelmäßig zu besuchen und an allen Schulaktivitäten teilzunehmen.

§         Während ihres Aufenthalts und nach ihrer Rückkehr ins Heimatland könnten die Schüler gebeten werden, Rotary Clubs, Organisationen oder Jugendgruppen in ihrer Umgebung anzusprechen, um von ihren Erlebnissen als Austauschschüler mit Rotary zu berichten.

§         Unter Umständen wird von den Schülern erwartet, an der jährlichen Rotary Konferenz im Gastdistrikt teilzunehmen, sowie an anderen offiziellen Veranstaltungen des Gastclubs oder des Jugendaustausch Programms.

§         Den Schülern sollte bewusst sein, dass sie als Botschafter ihrer Familie, ihres Landes in ihr Gastland kommen. Diese Position verlangt zu jeder Zeit ein Verhalten, das ein positives Bild der Familie, von Rotary und des Heimatlandes widerspiegelt.

§         Die Schüler müssen jeweils den direkten Weg zum Zielland und den direkten Rückweg nach Beendigung des Austauschs wählen, da ein längerer Aufenthalt im Gastland nicht zulässig ist.

Montag, 15. Mai 2006/WT
Letzte Änderung: 21.06.12/WT


Seite drucken Druckansicht« zurück
Trennlinie

Login der Mitglieder

Benutzername


Passwort




Passwort vergessen?
Hier anfordern

Neu registrieren  Neu registrieren

HomeStartseite
KontaktE-Mail-Kontakt
ImpressumImpressum
HaftungHaftung
WebmasterWebmaster
henworxrealisiert durch
henworx
©Rotary Verlags GmbH