Termine vorstand projekte service clubleben links
Suchanfrage abschicken
Distrikt Aktuell

Distrikt 1900 bei Facebook
Distrikt 1900 Jugenddienst bei Facebook
Oktoberbrief von DG Susanne Brämer
Septemberbrief von DG Susanne Brämer erschienen
Kommen Sie zur RI Convention
Club Termine


Termine Aktuell

25.11.2017 - 8.30 Uhr
1. Outboundseminar

10.01.2018 - 18.30 Uhr
Halbjahrestreffen Dortmund

24.01.2018 - 18.30 Uhr
Halbjahrestreffen Werl

31.01.2018 - 18.30 Uhr
Halbjahrestreffen Bielefeld

07.02.2018 -
3. DRFC Sitzung

» zur Übersicht


Powered by WebEdition CMS
Bildillustration

Gute Nachrichten
Bundesweite Anerkennung von Auslandsschuljahren

Trennlinie

Nachrichtenbild Die Kultusministerkonferenz (KMK) hat mit ihrer neuen Vereinbarung zur gymnasialen Oberstufe...
 .....dafür gesorgt, dass nach Einführung des achtjährigen gymnasialen Bildungsganges (G 8) Jugendliche weiterhin an Austauschprogrammen teilnehmen können. Auslandsschuljahre können zukünftig in allen Bundesländern anerkannt werden.

Der am 2. Juni 2006 verabschiedete Beschluss sieht unter bestimmten Bedingungen die Möglichkeit eines Auslandsaufenthaltes von Schülerinnen und Schülern während der Qualifikationsphase, also den letzten vier Schulhalbjahren vor, um damit die Mobilität der Jugendlichen nicht nur innerhalb Deutschlands sondern in Europa und der weiteren Welt zu erhöhen. Die Vereinbarung kann ab sofort angewendet werden, muss in den Ländern aber spätestens für Schülerinnen und Schüler umgesetzt sein, die 2011 in die Qualifikationsphase eintreten.

Bislang blieb es einer Zahl von Austauschschüler verwehrt, sich die im Ausland erbrachten schulischen Leistungen in Deutschland anerkennen zu lassen. Die Befürchtungen, dass dies mit der Einführung des achtjährigen gymnasialen Bildungsgangs (G 8) noch erschwert würde, waren groß. Nicht wenige Schüler hielt die Sorge, ein Jahr zu verlieren, gar davon ab, an einem Auslandsschuljahr teilzunehmen. Mit der neuen Vereinbarung wird diese Sorge nun hinfällig. [siehe die u.a. Pressemitteilung der KMK vom 2. Juni].

Den Ländern obliegt es nun, den Beschluss auszugestalten und Umsetzungsrichtlinien zu erlassen. Schülerinnen und Schülern, die entsprechende Leistungen nachweisen und von denen eine erfolgreiche Fortsetzung des Bildungsgangs erwartet werden kann, sollte eine unkomplizierte Anerkennung ihrer im Ausland erbrachten schulischen Leistungen ermöglicht werden.

Donnerstag, 20. Juli 2006/WT
Letzte Änderung: 18.11.07/WT


Seite drucken Druckansicht« zurück
Trennlinie

Login der Mitglieder

Benutzername


Passwort




Passwort vergessen?
Hier anfordern

Neu registrieren  Neu registrieren

HomeStartseite
KontaktE-Mail-Kontakt
ImpressumImpressum
HaftungHaftung
WebmasterWebmaster
henworxrealisiert durch
henworx
©Rotary Verlags GmbH