Termine vorstand projekte service clubleben links
Suchanfrage abschicken
Distrikt Aktuell

Distrikt 1900 Jugenddienst bei Facebook
Distrikt 1900 bei Facebook
President Elect Training Seminar (PETS)
6. Governorbrief von DG Susanne Brämer
Novemberbrief ist online
Club Termine

22.01.2018 19:30
Stallwache

22.01.2018 20.00
Konzert

27.01.2018
Skifreizeit des RC Hemer vom 27.01.-04.02.18

» zur Übersicht


Termine Aktuell

24.01.2018 - 18.30 Uhr
Halbjahrestreffen Werl

31.01.2018 - 18.30 Uhr
Halbjahrestreffen Bielefeld

07.02.2018 -
3. DRFC Sitzung

21.02.2018 - 16.30 Uhr
3. Beiratssitzung

09.03.2018 - 10.03.2018
President Elect Training Seminar

» zur Übersicht


Powered by WebEdition CMS
Bildillustration

Aus der Presse, IKZ 11.02.2008
Scoutlehrgang

Trennlinie

Scouttraining Hemer. 32 Woeste-Gymnasiasten beteiligen sich als „Sprach-Scouts” an dem Projekt „Sprache verbindet” des Rotary-Clubs Hemer.
Diese "Pfadfinder" besuchen Grundschulkinder aus Migrantenfamilien, um sie - meistens in deren jeweiliger Wohnung - spielerisch an die deutsche Sprache heranzuführen. Die Sprach-Scouts, 29 Mädchen und nur drei männliche Jugendliche, erhalten Geld für ihren speziellen Nachhilfeunterricht, was sich wahrscheinlich bei den jungen Herren der Schöpfung noch nicht richtig herumgesprochen hat, wie man aus ihrem bisher mangelnden Interesse schließen könnte.

Manche Migrantenfamilie fordert sogar gern einen männlichen Scout für ihren Knaben an, was der RC nicht leisten kann. Diese Nachhilfe bringt immerhin acht Euro pro Stunde; vier Euro zahlen die Eltern, den Rest übernimmt der RC Hemer, der sich von Iserlohns Rotariern zu diesem erfolgreichen Projekt anregen ließ.

RC-Paten werden zum Sozialarbeiter ...
Für Probleme und Fragen steht jeder Familie und jedem Pfadfinder ein RC-Mitglied als Pate zur Seite, und bei dieser interessanten Aufgabe ist mancher Rotarier schon zum Sozialarbeiter geworden, der Besorgungen im Auto erledigen muss oder den Eltern eine Arbeitsstelle vermittelt.Die „Sprach-Scouts” werden auf ihren speziellen Nachhilfeunterricht gut vorbereitet. Am Samstag trafen sie sich im Woeste-Gymnasium zu ihrem zweiten Ausbildungs-Workshop, ganztägig mit Mittagsverpflegung im Schul-„Café Leo”. Angela Märting, Woeste-Gymnasiastin 2000, sprach als Referentin u. a. über die Bedeutung der Muttersprache und sensiblen Umgang mit kulturellen Besonderheiten.

RC-Projektkoordinator Dr. Bernd Brendle freut sich über das große Interesse der Oberstufenschüler/innen und würdigt ausdrücklich auch das Engagement der Schulleitung. Interessierte Migrantenfamilien können sich im Internet informieren („www.sprache-verbindet.de”); oder sie wenden sich an Dr. Brendle: „b.brendle@rchemer.de ”.

Donnerstag, 21. Februar 2008/RH
Letzte Änderung: 21.02.08/RH


Seite drucken Druckansicht« zurück
Trennlinie

Login der Mitglieder

Benutzername


Passwort




Passwort vergessen?
Hier anfordern

Neu registrieren  Neu registrieren

HomeFehler in der Vorlage: Das Attribut 'id' im Tag <we:a> darf nicht fehlen oder leer sein!
KontaktE-Mail-Kontakt
ImpressumImpressum
HaftungHaftung
WebmasterWebmaster
henworxrealisiert durch
henworx
©Rotary Verlags GmbH