Rotary International
Beirat Dienste Governor Clubs Archiv
Suchanfrage abschicken
Distrikt Aktuell

Distrikt 1900 bei Facebook
Distrikt 1900 Jugenddienst bei Facebook
Oktoberbrief von DG Susanne Brämer
Septemberbrief von DG Susanne Brämer erschienen
Kommen Sie zur RI Convention
Club Termine

04.12.2017 - 13:00
Messetisch Motor Show
RC Essen

13.01.2018 -
Neujahrsempfang Zeewolde
RC Werl/Westfalen

14.01.2018 - 16.30 Uhr
Die verkaufte Braut
RC Hattingen

» zur Übersicht


Termine Aktuell

25.11.2017 - 8.30 Uhr
1. Outboundseminar

10.01.2018 - 18.30 Uhr
Halbjahrestreffen Dortmund

24.01.2018 - 18.30 Uhr
Halbjahrestreffen Werl

31.01.2018 - 18.30 Uhr
Halbjahrestreffen Bielefeld

07.02.2018 -
3. DRFC Sitzung

» zur Übersicht


Powered by WebEdition CMS
Bildillustration

1994/1995
Hans Emde - RC Soest-Lippstadt

Trennlinie

Nachrichtenbild Be a friend

Sei ein Freund
Distrikt-Projekt: Assovo, Russland, Unterstützung der medizinischen Einrichtungen,

Hier ein Bericht von Hans Emde selbst zu diesem Projekt:

Distriktprojekt

Soll man ein eigenes Distriktprojekt durchführen, war eine Frage, die meine Frau und mich sehr beschäftigt hat. Durch die Aktivitäten unseres Clubs bei der Eingliederung und Unterstützung der ersten Aussiedler aus Rußland (Sibirien) hatten wir viele dieser Menschen kennengelernt und ihre Schicksale erfahren. Dies führte uns zu der Entscheidung, diesen Menschen möglichst vor Ort Hilfe zu geben, vielleicht auch mit dem Hintergedanken, manche von einer Aussiedlung abzuhalten. Es gab damals zwei deutsch-nationale Rayons (Landkreise) in Sibirien: Einen am Altai und bei Omsk der Landkreis Assovo.
Über den Staatssekretär Waffenschmidt, damals Beauftragter der Bundesregierung für die Rußlanddeutschen, habe ich dann den Kontakt zu Prof. Reiter, dem Landrat von Assovo, hergestellt. Um bei einem internatio-nalen Projekt die Unterstützung der Rotary Foundation zu erhalten, muß man einen Club im 'benefited country' haben, der das Projekt begleitet. Über Beratung unserer Europazentrale in Zürich kam ich in Kontakt mit dem Rotaryclub Dubna, ca. 100 km nördlich von Moskau. Dubna war und ist die Kernforschungsstadt der Sowjetunion gewesen und heute von Rußland unter dem Namen 'International Institute for Nuclear Research'. Die rotarischen Freund in Dubna stimmten meinem Wunsch zu, mein Projekt zu begleiten.
Mehrere Besuche in Dubna ließen uns viele neue und interessante Freunde kennenlernen, meist hoch gebildete Menschen, die als Professoren oder Angestellte an den Instituten arbeiteten. Meine Frau und ich reisten erstmals im Juni 1994 nach Dubna und Omsk/Assovo und entschieden uns nach dem Besuch zur Unterstützung der medizinischen Einrichtungen in Assovo.
Mit den Spenden der Clubs und den Zuschüssen der Rotary Foundation konnten wir insgesamt ca. 600.000,- DM investieren: Ein Krankenwagen, eine Laboreinrichtung für Blutuntersuchungen, ein Ultraschallgerät, Unterstützung bei der Ausstattung einer neuen Entbindungsstation und einer Polyklinik. Ins-gesamt waren wir vier Mal in Assovo, einmal mit einer Reisegruppe des Distrikts. Auch diese Erlebnisse durch das Distriktprojekt haben das Governorjahr mit geprägt.

Hans Emde war vor seiner Governorzeit viele Jahre für den Jugendaustausch im Distrikt 1900 zuständig: von 1982-1992.
Von 1996 bis 2002 war Hans Emde Sekretär des Deutschen Governorrates (zwei Amtsperioden mit je drei Jahren)

Sonntag, 12. März 2006/TS
Letzte Änderung: 07.04.06/TS


Seite drucken Druckansicht« zurück
Trennlinie

Login der Mitglieder

Benutzername


Passwort




Passwort vergessen?
Hier anfordern

Neu registrieren  Neu registrieren

HomeStartseite
KontaktE-Mail-Kontakt
ImpressumImpressum
HaftungHaftung
WebmasterWebmaster
henworxrealisiert durch
henworx
©Rotary Verlags GmbH