Rotary International
Beirat Dienste Governor Clubs Archiv
Suchanfrage abschicken
Distrikt Aktuell

Distrikt 1900 bei Facebook
Distrikt 1900 Jugenddienst bei Facebook
Oktoberbrief von DG Susanne Brämer
Septemberbrief von DG Susanne Brämer erschienen
Kommen Sie zur RI Convention
Club Termine

04.12.2017 - 13:00
Messetisch Motor Show
RC Essen

13.01.2018 -
Neujahrsempfang Zeewolde
RC Werl/Westfalen

14.01.2018 - 16.30 Uhr
Die verkaufte Braut
RC Hattingen

» zur Übersicht


Termine Aktuell

25.11.2017 - 8.30 Uhr
1. Outboundseminar

10.01.2018 - 18.30 Uhr
Halbjahrestreffen Dortmund

24.01.2018 - 18.30 Uhr
Halbjahrestreffen Werl

31.01.2018 - 18.30 Uhr
Halbjahrestreffen Bielefeld

07.02.2018 -
3. DRFC Sitzung

» zur Übersicht


Powered by WebEdition CMS
Bildillustration

The Rotary Foundation - Allgemeine Informationen
Was bietet sie? Wie funktioniert sie? Antworten auf drängende Fragen

Trennlinie

Nachrichtenbild Basis für Rotary waren in 1905 und sind auch heute die ethische Grundsätze - zusammengefasst „Ehrlichkeit und Anstand“ - und die Freundschaft in den Clubs. Diese Grundlage wurde bald um ein Bewusstsein einer Verantwortung für das Gemeinwesen ergänzt. Der amerikanische Begriff „Community“ wurde grenzüberschreitend erweitert und führte im Jahre 1917 - kurz vor dem Einstieg der USA in den 1. Weltkrieg - zur Gründung der Rotary Foundation. Sie sollte das Instrument für Weltgemeindienst, Völkerverständigung und Friede werden.

A. Im Weltgemeindienst finanziert die Foundation:

1. Matching Grants (nachfolgend: MG)

In einem MG-Projekt arbeiten Clubs aus unterschiedlichen Ländern zusammen. Der „Grant“ (Zuschuss) beträgt 50% der Eigenleistung. In 2007/08 wurden 2.424 neue MG bewilligt und wurde insgesamt US $ 43,8 für MG-Projekte ausgezahlt. Die Tendenz geht in Richtung weniger aber größeren Projekte. Heute liegt das Minimum bei US $ 15.000 als Projektsumme.

Auswirkungen der Finanzkrise:

Das Gesamtvolumen für MG's wurde für 2009/10 gedeckelt. Zugesagte Grants werden jedoch uneingeschränkt ausgezahlt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

2. District Simplified Grants (nachfolgend: DSG)

DSG's dürfen sowohl vor Ort als auch im Ausland eingesetzt werden. Ein Partnerclub wird nicht verlangt. Antragstellung erfolgt informell beim so genannten District Grant Subcommittee. Grants SC Chair in Distrikt 1900 ist AP Christoph Kuhnen, RC Lünen.

Im Rotary Jahr 2009/10 steht für DSG der Gegenwert von US$ 30.500 zur Verfügung. Für interessierte Clubs erfolgt die Vergabe nach dem Rotary Regel „First comes first serves“ !!

Weitere Informationen finden Sie hier.

3. Individual Grants (nachfolgend: IG)

In Zusammenarbeit mit German Rotary Volunteer Doctors e.V. wurden IG's in unserem Distrikt vorwiegend für den Einsatz deutscher Ärzte in Ghana, Nepal und anderen Ländern beantragt. Neuer Name: „Volunteer Service Grant“. Im neuen VSG-Programm sind die Zuschüsse wesentlich höher und werden als Pauschalbeträge ausgezahlt. Wie auch im MG Programm wird für einen VSG ein Partnerclub benötigt.

Auswirkungen der Finanzkrise:

Auf dem VSG-Programm liegt vorläufig ein Moratorium. Zugesagte Grants werden jedoch ausgezahlt.

4. Das Polioprogramm

Polio Plus nähert sich - leider asymptotisch - seinem Ende. Rückgang der Polio-Neu-Erkrankungen von 350.000 pro Jahr in 1985 auf 1.165 nach dem Stand vom 13.10.2009.

Die Bill and Melinda Gates Foundation hat eine Spende von US$ 100 Million bewilligt, wenn die Rotarier selbst bis 30. Juni 2010 einen gleichen Betrag aufbringen. Eine weitere Spende der Bill and Melinda Gates Foundation in Höhe von 230 Million US$ wurde ohne eine solche Bedingung gewährt, wobei aber Rotary sich selbst freiwillig zu einer neuen eigenen Spende von US$ 100 Million bis 30. Juni 2012 verpflichtet hat. Also insgesamt nicht weniger als 530 Mio US$!!

Sonntag, 18. Oktober 2009/HG
Letzte Änderung: 19.08.12/JS


Seite drucken Druckansicht« zurück
Trennlinie

Login der Mitglieder

Benutzername


Passwort




Passwort vergessen?
Hier anfordern

Neu registrieren  Neu registrieren

HomeStartseite
KontaktE-Mail-Kontakt
ImpressumImpressum
HaftungHaftung
WebmasterWebmaster
henworxrealisiert durch
henworx
©Rotary Verlags GmbH